Interner Bereich

Passwort vergessen

Businessplan und Gründungsberatung

Es gibt viele Gründe für eine berufliche Selbstständigkeit: Die Geschäftsidee, die begeistert. Der Wunsch, selbstbestimmt zuarbeiten. Oder das eigene Unternehmen als Alternative zu unbefriedigenden Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Welche Motivation auch immer die Gründerin oder den Gründer bewegt, die Entscheidung ist folgenreich. Um Risiken und Unwägbarkeiten zu begrenzen ist es essenziell, das Gründungsvorhaben gut zu planen.

Eine bewährte Planungsvorlage bietet der Businessplan. Die strukturierte Analyse wichtiger Rahmendaten, die Finanzplanung, die Organisation der Gründungsphase und des Geschäftsbetrieb können frühzeitig Aufschluss über die Nachhaltigkeit der Geschäftsidee geben. Zusätzlich sollten Rat und Unterstützung von externen Beratern hinzugezogen werden. Das ist häufig eine Voraussetzung für Bankgespräche und es hilft, die Zukunftsfähigkeit des Vorhabens zu überprüfen.

Unser Angebot

Mit den kostenlosen Businessplanvorlagen bieten wir Ihnen Werkzeuge für die Planung Ihrer Unternehmertätigkeit. Außerdem können wir Sie bei der Erarbeitung Ihres Geschäftskonzeptes und dem Erstellen des Businessplans persönlich unterstützen.

Die Gründungsberatung richtet sich nach der bewährten Struktur des Businessplans. Die Gewichtung der einzelnen Punkte bestimmen die Gründer: Geht es um die praktische Umsetzung einer ausgereiften Geschäftsidee oder darum, die Marktchancen einer ersten Idee zu analysieren? Das Ergebnis ist in jedem ein strukturiertes Unternehmenskonzept, das einer objektiven Bewertung und Einschätzung standhält.

Von der Idee zur Firma

Am Anfang steht die Beurteilung der Geschäftsidee. Schon die konkrete Beschreibung der Produkte/Dienstleistungen und ihres Kundennutzens können erste Stärken oder Schwächen aufzeigen. Auch die Marktanalyse (Konkurrenz, Marktprognosen) mit der Definition der Alleinstellungsmerkmale geben Aufschluss über die Herausforderungen des Wettbewerbs. So kann bei Bedarf schon in der Konzeptionsphase nachjustiert oder verbessert werden, um spätere Fehler zu vermeiden.

Darauf aufbauend lassen sich Aussagen über Zielgruppen und Strategien der Vermarktung treffen. Sichtbar werden dadurch außerdem Umsatzpotenziale und der Aufwand für Marketing und Vertrieb.


Je konkreter die Beschreibung des Gründungsvorhabens wird, umso einfacher wird die Entscheidung für die Organisation und die Rechtsform des Unternehmens. Außerdem wird ersichtlich, welche organisatorischen Rahmenbedingungen mit welchen Kosten erforderlich werden. Letztere sind sind essenziell für Rentabilitätsplanung und Ertragsvorschau. Dieses sind wesentliche Elemente des Zahlenteils im Businessplan.

Bei der erfolgreichen Unternehmensgründung geht es auch darum, Liquidität und Kapitalbedarf zu ermitteln. Je intensiver und genauer die Planung, umso geringer sind später die Risiken von Krisen. Außerdem können Vorsorgemaßnahmen für Eventualitäten getroffen werden.

Planung spielt bei erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeiten eine entscheidende Rolle. Gründungsberatung und Businessplan schaffen den formalen Rahmen dafür. Die Wirtschaftssenioren beraten dabei mit Erfahrung und Umsicht.

Beratung anfragen